Sonntag, 12. August 2012

Mein 1. Lauf: Women's Run in Kön + Bloggertreffen

Hallo ihr Lieben,

Ich bin nun wieder zuhause angekommen und wollte mich direkt mal an meinem Bericht zu diesem Wochenende in Köln setzen.
Ich bin immernoch total happy, denn es war einfach toll :-)
Wie ihr im Vorfeld ja schon mitbekommen habt, war ich super aufgeregt und hab mich schon gefreut.
Kann nur direkt sagen, das WE hat meine Erwartungen übertroffen !!!

Am besten am Wochenende war natürlich auch das Treffen mit den anderen Healty-Living Bloggerinnen !
Aber jetzt erstmal von ganz vorne...

Ich bin bereits am Freitag nach Köln gereist mit dem ICE. Zug fahren mag ich absolut nicht, aber was solls... Glückerlicherweise hatte ich aufgrund Empfehlung von meinem Cousin auch einen Platz reserviert. Im Zug war es nämlich echt voll und manche Leute saßen im Prinzip die ganze Strecke von Ulm nach Köln auf dem Gang.
In Köln angekommen war ich erstmal baff, denn was ich nicht wusste: Vom Hauptbahnhof kommt man direkt auf den Domplatz. Das war natürlich direkt mal ein toller Eindruck !
Mit dem Taxi gings direkt ins Hotel. Ein kleiner Minuspunkt war das direkt vorm Hotel eine Baustelle + U-Bahn Haltestelle war. Der Taxifahrer hat mich sogar zu meiner Hotelwahl bemitleidet xD

Aber abgesehen von der "Geräuschkulisse" war das Hotel echt schön (wir waren im Mercure Hotel Severinshof).
Abends habe ich mich direkt mit Manu von Laufwelt, ihrem Freund und noch einer Freundin im La Bodega getroffen.
Es gab oberleckere Tapas und natürlich viel zu bequasseln.

Ziemlich platt bin ich danach wieder ins Hotel. Trotz dessen das ich total müde war, konnte ich eher schlecht schlafen. War einfach doch total aufgeregt. 1. Weil ich ja nun wirklich ernsthaft einen "Wettkampf" mitlaufen sollte und 2. natürlich weil ich soviele neue Leute treffen sollte.
Am nächsten morgen war ich also auch nicht wirklich ausgeschlafen, aber die Aufregung hielt mich am laufen.
Ich war dann mit Kristin und ihrem Freund lecker frühstücken bei einem tollen Bäcker.
Danach nur noch kurz ins Hotel und umziehen und schon gings los zum Tanzbrunnen wo der Women's Run stattfinden sollte.
Ich habe mich vor Ort aufgrund meiner Probleme mit der Hüfte noch von 8 auf 5km umgemeldet.
Das ging zwar recht problemlos, aber abgesehen davon fand ich etwas unorganisiert in der Halle für die Startunterlagen.
Das die Halle eigentlich NICHT beleuchtet war, hat jetzt auch nicht gerade zu einem guten Eindruck beigetragen.
Am Infopoint haben sich dann alle Mädels getroffen: Kristin, Julia, Hannah, Mimi und ich.
Teilweise hatten die Mädels auch männliche Unterstützung dabei, die armen Kerle wurden natürlich als Taschenträger "missbraucht" ;-)
Ich wage zu behaupten, dass wir uns alle direkt auf Anhieb super verstanden haben. Es war einfach toll endlich mal im "Real Life" schnacken zu können, nachdem wir bisher ja hauptsächlich über Twitter, Mails & Co. in Kontakt waren.

Start 8km Lauf
Durch all das Quatschen haben wir fast den Start für die 5km verpasst ;-)
Wir sind dann schnell noch Richtung Start geflitzt, standen dann eben im Startblock relativ weit hinten.
Für mich als "lahme Ente" natürlich okay, aber für die anderen leider eher unpraktisch.

Die Stimmung am Start war einfach toll. Laute Musik, alle in Pink, verkleidete Läuferinnen und alles was man sich so vorstellen kann.
Zack.. schon gings auch los... ich bin (natürlich) direkt etwas zu schnell losgelaufen und habe mich sozusagen vom Pulk mitziehen lassen. Der Beginn der Strecke war leider relativ schnell, was aufgrund der vielen Läuferinnen (insgesamt über 7.000) echt problematisch war. Denn die schnellen wollten überholen, es war kaum Platz und es war eben einfach ein großes Gewurschtel und Gedränge.
Auch auf der Strecke war eine super Stimmung, es standen viele Leute am Rand und haben alle angefeuert.

Die Strecke war leider fast komplett nur in der direkten Sonne und es war einfach mega-heiß. Der Wasserstand auf Kilometer 2 war da mehr als willkommen !!
Aber sonst war die Strecke echt sehr schön, fast eine kleine Sightseeing Tour durch Köln.
Über zwei Rhein-brücken, am Dom vorbei, und natürlich direkt am Rhein entlangt.
Einfach klasse...
Auch sonst war die Stimmung unter den Läuferinnen echt klasse, ich bin mit einer netten Dame deren Namen ich leider vergessen habe durchs Ziel gelaufen. Wir haben sozusagen unterwegs Freundschaft geschlossen, eine Kölnerin durch und durch die mir von IHRER Stadt vorgeschwärmt hat.

 Mehr oder weniger völlig fertig kam ich dann im Ziel an (mit einer Zeit von 43:57min).
Im Ziel war schon ziemliches Gedränge um den Wasser und Obststand. Eigentlich war es schon fast eine halbe Klopperei, ich stehe ja sowieso nicht so auf Menschenmassen.
Aber immerhin habe ich etwas Melone abbekommen.
Die anderen waren alle schon im Ziel und haben mich sozusagen schon erwartet.

Ich war eigentlich einfach nur froh, denn lauf überstanden zu haben. Aufgrund der Hitze und Schmerzen in der Hüfte habe ich immer zwischen Laufen und Gehen abgewechselt.
Richtige Glücksgefühle hatte ich direkt nach dem Zieleinlauf nicht. Ich glaube, ich konnte es einfach noch gar nicht so realisieren. :-)
Heute bin ich dafür eigentlich nur am Grinsen. Ich glaube, die Leute im Zug dachten ich bin nicht mehr ganz knäcke ;-)



Natürlich haben wir uns danach noch etwas ausgeruht, uns unsere Finisher-Bags mit tollen Geschenkchen abgeholt, eine paar leckere Dinge probiert und uns dann den Start bzw. den Zieleinlauf der ersten 8km Läuferinnen angeschaut.

Nach einem kurzen Abstecher zum Duschen ins Hotel, sind wir abends noch gemeinsam zum essen gegangen ins Well Being . Obwohl ich eigentlich kein Fan von Asia-Food bin, war es einfach nur lecker. Ich hatte Bami Goreng mit Tofu bestellt und es war himmlisch!!
Das ich total Hunger hatte kann natürlich auch dazu beigetragen haben das es mir so geschmeckt hat ;-)

Es war einfach schön, den Abend mit soviele tollen Leuten zu verbringen und ausgiebig zu quatschen.
Vorallem da wir ja alle ähnliche Interessen (also Sport und Gesundheit) haben.

Am Sonntag morgen habe ich erstmal ausgeschlafen und bin dann direkt zum Bahnhof Richtung Heimat.
Meine Eltern und mein Hund haben mich am Bahnhof Ulm abgeholt und mein Hund hat natürlich vor Freude alle niedergebrüllt ;-)

Alles in allem kann ich nur sagen, es war ein tolles Erlebnis. Der Lauf, die tolle Kulisse und natürlich die lieben Leute.
Ich möchte nochmal ganz doll DANKE sagen, dass ich euch alle kennenlernen durfte. Ich hab mich total gefreut und ich hoffe wir können das bald wiederholen :-)

Schaut doch auch mal auf den Blogs der anderen Mädels vorbei, ich bin sicher dort gibt es auch bald Berichte zu unserem gemeinsamen Köln Wochenende ;-)

Ich werd mich jetzt ausruhen und leckeres Essen vom Grill genießen!!

Hier noch die Berichte der anderen Mädels:
Hannah von Gesundheit 2.0
Mimi von Highheels und Laufschuhe
Kristin von Selbstbewusstleben
Manu von laufwelt
Julia von Balance-Akt
Jetzt fehlt noch Katrin von beVegt :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen