Samstag, 6. Oktober 2012

Neue Gerichte probiert

Hallo ihr Lieben,

die Woche sind meine Eltern für ein paar Tage verreist und ich war somit alleine zuhause. Das heißt also, selber kochen und das Programm. Ich nutze das immer um neue Gerichte zu probieren, die meine Eltern eventuell nicht direkt essen wollen.
Wobei sie im nach hinein doch oft begeistert sind, glaube ich :)
Meine Mutter sagt immer, ich entwickle mich noch zur Köchin.
Könnte sein, dafür das ich früher maximal Nudeln gekocht habe... und es macht mir echt Spass.

Ich dachte, ich lasse euch auch mal dran teilhaben. Vielleicht bringt euch das etwas Inspiration... Rezepte kann ich leider nicht bieten, weil ich einfach alles immer so pie mal Daumen mache.

 Samstag: Überbackene Kichererbesen-Kartoffeln mit Salat nach dem Rezept von Julia von Balance-Akt. Mein Lieblingsessen wenns schnell gehen soll und mir sonst einfach nix einfällt ;)


 Am Sonntag gab es vegetarische Hackbällchen mit Brokkoli und gebackenem Hokaido-Kürbis. Ein Gedicht sage ich euch! Den Kürbis habe ich in etwas so zubereitet wie das Gericht von Samstag.
Die Hackbällchen habe ich von Kaufland. Die sind von der Kauflandeigenen Veggie-Marke "Vegetaria" und schmecken oberlecker!

Montags ist bei uns traditionell Nudeltag. Somit gab es Vollkornnudeln mit Veggie-Bolognese. Das "Hack" war auch von Kaufland "Vegetaria". Habe es also wie richtige Bolognese zubereitet. Dazu gab es natürlich noch einen Salat.


Dienstag war irgendwie ein Tag an dem ich abends nach Feierabend absolut keinen Hunger hatte. Damit ich nicht "mit leerem Bauch" ins Bett gegangen bin, habe ich mir ein Salat gemacht und dazu die restlichen Kichererbsen gebacken und dazu gegeben.



Am Mittwoch gab es dann dann Kürbispürree mit dem restlichen Hokaido und dazu den restlichen Brokkoli.
Die Veggie-Würstchen waren auch von Kaufland. Ich fand sie jetzt nicht sooo toll.. einfach zu würzig. Ich mag die Würstel von Aldi bzw. Netto besser.
Ich hab Mittags und Abends eine Portion gegessen: einmal mit Spiegelei, einmal mit Würstl...
Nachdem ich dienstag so wenig gegessen hatte, hatte ich am Mittwoch natürlich mehr Appetit.


Außerdem habe ich am Donnerstag noch das rauchige Chilli von Julia nachgekocht, aber vergessen zu fotografieren. Kann aber nur sagen: Kocht das unbedingt nacht!!! Es ist sowas von lecker :)

Es war nicht unbedingt hochgradig abwechslungsreiche Küche, aber ich bin immer sattgeworden, es war lecker und ging schnell ;-)
Das ist für mich eigentlich die Hauptsache. Wenn ich Feierabend habe, hab ich einfach keine Lust noch ewig zu kochen. Da muss es schnell gehen.
Ich habe jetzt aber eindeutig meine Liebe zu Kürbis entdeckt. Bei uns gibt es sonst nur Kürbissuppe, die ich zwar auch mag. Aber ist halt Suppe und ich bin nicht so der Suppenfan.
Jetzt habe ich neue Wege entdeckt den Kürbis zu genießen und freu mich drüber :) Kürbis ist eben perfekt im Herbst.

Was ist euer liebstes "Herbst-Gericht" ??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen