Samstag, 9. Februar 2013

Motiviation, Fasten, Fortschritte und WOD 09.02.12

Hallo ihr Lieben,

Ich glaube heute wirds direkt wieder ein verwirrender Beitrag :D Hab soviel in meinem Kopf irgendwie..
Fangen wir erstmal einfach an...
Ich habs mir gerade in meinem Sessel gemütlich gemacht, habe gestern und heute aufgeräumt, ausgemistet und gewerkelt.
Und das nur in einem Zimmer...
Unglaublich was man über die Jahre alles so für Krams ansammelt... Ich habe gute 5 große Müllsäcke voll mit altem Kram. Kommt alles weg...
Einerseits hängt man ja an so viel , aber es ist doch Quatsch. Uralte Geburtstagskarten und lauter son Zeug...
Weg damit!

Möchte nicht behaupten das ich jetzt mehr Platz habe, dazu habe ich zuviel Bücher die überall rumstehen ;)
Aber es sieht schon anders aus.
Jetzt hätte ich nur noch gerne einen anderen Boden und eine andere Wandfarbe...
und vielleicht noch ein anderes Bett
Aber ich glaube die Aktion muss ich mal soweit verschieben, bis ich eine Weile Urlaub habe ;-)

Durch Räumen und schaffen habe ich gestern auch keinen Sport gemacht. War gestern dann doch zu platt, aber das habe ich sofort gemerkt. Total unausgeglichen gewesen und Rückenschmerzen gehabt...
Eben hatte ich dann endlich wieder Zeit und habe mich etwas ausgetobt...
Ah das tat einfach gut...

Natürlich war meine Kettlebell wieder mit von der Partie... Das Workout findet ihr am Schluss dieses Beitrags :)

Ich hab gestern abend auch mal wieder die Idee gehabt ein Bild von mir zu machen, also so als Vergleich.
Aber ich muss echt sagen: Ich sehe keinerlei Unterschied zu meinen Fotos vom letzten Jahr.
Allerdings weiß ich das ich schon in besserer Form war. Nur die ganzen Süßigkeiten in den letzten Woche... Die Nascherei setzt bei mir eben gleich an, egal wie ich trainiere.
Das bringt mich direkt zu meinem nächsten Punkt.

Ich will nämlich auch dieses Jahr wieder etwas Verzicht üben in der kommenden Fastenzeit.
Genau wie im letzten Jahr eigentlich...
Ich bin nicht religiös o.ä., aber ich nehme das einfach mal als Anlass.

Ich werde also für die Fastenzeit komplett aufs Süßigkeiten, salzige Knabbereien und Alkohol verzichten.
Letztes Jahr war ich nicht ganz so diszipliniert, wie ich gestehen muss.
Aber dieses Jahr will ich es echt durchziehen.
Die Süßigkeitenfresserei im Büro zeigt sich einfach und ich ärgere mich schon etwas das ich mir dadurch meine Ergebnisse kaputt mache.

Und bevor ich es vergesse... Ich habe mal wieder eine schöne Story bei Youtube entdeckt.
Es geht um einen "fetten" (seine worte, nicht meine) Typen namens Gary Roberts. Er ist in seinen 40er und übergewichtig.
In den Videos wird er begleitet wie er mit Crossfit anfängt und wie er und sein Leben sich verändert
Sogar seine 68jahre alten Papa bringt er zu Crossfit.
Ich finde es toll zu sehen wie Sport das Leben verändern kann. Es muss ja nicht unbedingt Crossfit sein. Ich bin ziemlich sicher, dass auch andere Sportarten genauso wirken.
Mir hat es besonders gefallen, dass auch sein Vater mit Sport beginnt :)
Ich würde mir das selbe ja auch für meine Familie wünschen, dass sie auch mitkriegen wie gut der Sport tut bei sämtlichen Wehwehchen.
Wer rastet, der rostet... und je weniger man macht, desto unbeweglicher und evtl. auch dicker, wird man.

Die Videos sind alle auf englisch übrigens :)

Mich hat das alles wieder besonders Motiviation gegeben weiter zu machen. Auch wenn ich schon etwas neidisch bin dass ich nicht so tolle Ergebnisse sehe zur Zeit.
Merke ja wie gesagt kaum einen Unterschied. Außer am Rücken, da bin ich doch der Meinung das ich dort etwas Speck verloren habe.
Im Gleichzug merke ich meinen Muskeln am Rücken auch mehr, die werden durch das Kettlebelltraining eben auch gut gefordert.

Nun aber zum wesentlichen: Mein WOD für heute...

Timechallenge: (meine Zeit war 6:39min)
3 Runden.
1. Runde mit 21 Wdh. pro Übung, 2. Runde mit 15 Wdh pro Übung, 3. Runde mit 9 Wdh. pro Übung

Front Squats
Kettlebell Bent Row
Push Ups

Da es mir danach noch nicht gereicht hat, habe ich nochmal 4 Min Tabata/Intervall Training rangehängt.
Das heißt also:

8 Runden, 10 sec. Pause, 20sec. Bewegung
One Arm Kettlebell Swings (für jeden Intervall den Arm wechseln)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen