Samstag, 15. Februar 2014

Mein idealer Start in den Tag

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade krank zuhause und leide etwas vor mich hin. Trotzdem wollte ich heute doch mal bloggen, um die Zeit wenigstens etwas produktiv zu verbringen.
Alles andere als tippen ist zu anstrengend...

Heute möchte ich euch mal von meiner täglichen Morgenroutine erzählen. Ich lese sowas selber irgendwie immer total gerne auf anderen Blogs und dachte, ich teile euch auch mal meinen Teil dazu mit ;)

Ich bin eigentlich ein totaler Morgenmuffel und vor 10Uhr nicht wirklich ansprechbar. Unter der Woche starte ich (leider) relativ früh in den Tag, also tue ich nach dem aufstehen erstmal was gutes für mich. Irgendwas gutes muss der Morgen ja haben ;)
Ich habe mir mittlerweile angewöhnt etwas ein halbes Stündchen früher aufzustehen. Anfangs und auch manchmal jetzt noch eine ziemliche Quälerei.
Das frühe Aufstehen lohnt sich aber, denn so habe ich Zeit morgens etwas Yoga zu machen.



Immerhin so zwischen 15 und 20 Minunten jeden Morgen. Dafür lasse ich mich morgens gerne von Youtube anleiten. Meine liebsten Yoga-Kanäle auf Youtube sind zur Zeit DoYouYoga und Yoga with Adriene.
Ein paar Gründe, warum ich gerne morgens Yoga mache findet ihr hier.

Danach gibt es bei mir erstmal ein leckeres Frühstück. Das heißt für mich Matcha Latte mit Mandelmilch und Müsli. Das Müsli ist nicht wirklich gesund, zumindest nicht das was ich zur Zeit esse. Daher enthalte ich euch das Foto jetzt mal vor ;)
Aber frau muss sich eben auch mal was gönnen.
An den Wochenende gibts übrigens auch mal sowas leckeres wie French Toast oder Pancakes.


Ich bereite mir übrigens am Abend vorher schon alles vor, d.h. meine Tasche packen mit Tee, Wasser und Snacks fürs Büro. So bin ich morgens schneller und natürlich dadurch weniger am rumhudeln.
Mein Bürotee ist eigentlich immer ein grüner Tee, da ich ja keinen Kaffee trinke aber trotzdem einen Wachmacher brauche. Zur Zeit kommt gerne der Tee von Grinti mit.


Danach folgen die üblichen Dinge, im Bad frisch machen und schick anziehen fürs Büro. Für mich gehört aber auf jeden Fal noch zu meiner Routine mich morgens eine Weile hinzusetzen und mir ein schickes Make-up ins Gesicht zu malen ;) (Fun Fact: Ich war auch mal Beautybloggerin)


Ich habe viel (zu viel) Make-up, aber ich mache mich einfach gerne hübsch. Wenn ich weiß, das ich gut aussehe bzw. meine Vorzüge mit Make-Up mehr hervorheben kann dann bin ich auch einfach besser drauf.
Sitzen Haare oder Make-Up nicht... Na, die Mädels können mich vermutlich verstehen ;)

Das war jetzt mal ein kleiner Einblick in meinen Tag. Ich hoffe, es hat euch gefallen.
Wie startet ihr denn morgens gerne??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen