Freitag, 18. April 2014

Tag 4: Edinburgh Castle und Calton Hill

 Hallo ihr Lieben,

weiter gehts mit meinem kleinen Schottlandreisebericht. Den vierten Tag haben wir wieder in Edinburgh verbracht. Mittlerweile brannten uns natürlich wie verrückt die Füße, aber man ist ja nicht ständig in Schottland. Also haben wir uns wieder mal durch die Stadt geschleppt ;)
Zum Glück hatten wir an diesem Tag das beste Wetter. Strahlender Sonnenschein, nur der Wind war eisig. Was übrigens die Einheimischen nicht davon abhielt, in T-Shirt und kurze Hose vor die Tür zu gehen.


Wir haben uns die Zeit genommen, die schöne St. Giles Kirche anzuschauen. Der Eintritt ist dort, wie auch bei vielen anderen Museen in Edinburgh frei.
Allerdings hätte man eine kleine Gebühr für Fotos zahlen müssen.


 Um unsere Füße wenigstens etwas zu schonen, haben wir eine Bustour mitgemacht. Die Fotos davon erspare ich euch in dem Fall allerdings mal ;)

Außerdem waren wir noch auf dem Castle. Auch wenn viele Leute davon schwärmen (die Schotten natürlich besonders), muss ich sagen das ich das Schloss bzw. die Ausstellungen dort eher mäßig interessant fand. Vielleicht auch wieder etwas der Dinge, die nur total gehypt werden aber es steckt nicht soviel dahinter.
Der Ausblick von dort oben ist allerdings unbezahlbar!!



 Zum Abschluss des Tages waren wir noch auf dem Calton Hill. Hier konnten wir praktischerweise nochmal unser Busticket, der Stadtrundfahrt nutzen. Die Tickets sind jeweils 24 Stunden gültig und man kann innerhalb der Zeit so oft zu- und absteigen wie man möchte.

Auf dem Calton Hill zog natürlich der Wind noch mehr. Da fiel mir doch fast die Kamera aus der Hand ;) Aber auch dieser Aufstieg hatte sich gelohnt für den schönen Ausblick über die Stadt...






Auch dem Hund schien die Aussicht zu gefallen ;) (ja, ich fotografiere fremde Hunde *g*)


Nach einem weiteren guten Abendessen sind wir wieder früh in unsere Betten gefallen. Am nächsten Tag stand nämlich eine weitere Highlandtour an.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen