Dienstag, 5. August 2014

Linktipp: Sitzen schadet mehr als man glauben möchte

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte eben fix einen Artikel mit euch teilen. Der Link ist in meiner Twittertimeline aufgeploppt und für mich natürlich momentan von großem Interesse.
Hier könnt ihr einiges nachlesen, warum und wie sehr das viele tägliche Sitzen tatsächlich schadet. Und vorallem, das ein bissl Sport nach der Arbeit nicht unbedingt alles wieder gut macht.

"Sitzen gefährdet die Gesundheit. Nicht nur ein bisschen, und nicht nur den Rücken – sondern auch das Herz, den Blutkreislauf, den Insulinstoffwechsel. Sitzen kann zu Diabetes und offenbar sogar zu Krebs führen. Menschen, die viel sitzen, erkranken weitaus häufiger an Darmkrebs, Gebärmutterkrebs und Lungenkrebs, hat eine große Studie der Universität Regensburg gerade herausgefunden. Dabei war egal, ob die Menschen nach dem Sitzen noch etwas Sport trieben, "körperlich Aktivität hatte keinen Einfluss auf das Ergebnis", sagt Daniela Schmid, Autorin der Studie." 

Es ist schon echt erschreckend, wie schlimm es um uns steht mit unserem sitzenden Lebensstil.
Denn wenn wir wirklich richtig ehrlich mit uns sind, wir sitzen wirklich ständig! Im Auto auf dem Weg zur/von der Arbeit, im Büro am Schreibtisch, nach Feierabend vorm TV, ....
Die Liste ist endlos!
Besonders für mich und alle anderen Schreibtischtäter echt richtig mies und vorallem sind auch die wenigsten Arbeitgeber bereit z.B. in rückengerechtere Arbeitsplätze zu investieren.

Ich weiß ja von meiner Firma hier, dass es schon ein riesen Kampf ist einen anderen Stuhl geschweige denn einen höhenverstellbaren Schreibtisch zu bekommen. Wenn mein Ex-Chef nicht seinen Tisch vererbt hätte, dann wüsste ich gar nicht was ich machen sollte.
Für mich war der verlinkte Artikel jedenfalls nochmal ein echter Augenöffner und ich werde jetzt auch probieren, des öfteren mal im stehen zu Arbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen