Sonntag, 1. Februar 2015

#30daysofYoga und kein Ende in Sicht


Hallo ihr Lieben,


Kaum zu glauben, die #30daysofYoga im Januar sind einfach schon wieder vorbei. Ich bin komplett ohne besondere Erwartungen herangegangen und dachte auch eigentlich das sich auch nicht viel für mich geändert hat.
Allerdings war ich doch gestern beim letzten Video ziemlich traurig. Es hat einfach so Spaß gemacht und war schön jeden Tag auf die Matte zu stehen und die Welt zu vergessen.

Ich habe sogar gewagt einige Yogaselfies bei Instagram zu posten. Ehrlich gesagt hatte ich davor bisher immer ein bisserl Schiss.
Schließlich kann ich weder perfekt Yoga, noch steige ich täglich auf die Matte und sehe dabei aus wie ein Model ;)
Zugegebenermaßen hat mir die Challenge dabei geholfen. Bei Instagram die Bilder der vielen anderen Yogis anzuschauen war einfach Inspiration und Motivation.

Auch durch die Bilder hab ich sogar erst richtig die Fortschritte bei mir selbst entdeckt.
Konnte ich z.B. Anfang des Monats noch nicht die Füße im Downward Dog abstellen, so ist das jetzt absolut kein Problem mehr.
Anfang Januar

und Ende Januar!

Mich täglich mit einem Yogaselfies online zu zeigen kostete Überwindung, aber es hat sich irgendwie gelohnt. Eigentlich will man bei Instagram ja immer gerne perfekte Bilder zeigen (also ich zumindest), aber irgendwann dachte ich mir das die nicht ganz perfekten Bilder doch auch dazu gehören.
Ich weiß nicht genau wie ich sagen soll - aber es macht mir jetzt einfach weniger aus. Vielleicht ist in meinem Kopf dann doch ein Lichtlein aufgegangen, dass ich nicht sofort mein Ziel erreichen kann.
Wie sagt man so schön: Der Weg ist das Ziel!
Perfektion muss einfach nicht sein. Ich lerne hoffentlich auch über die nächsten 30 Tage noch einiges dazu. Meine geheimen Ziele sind ja irgendwann einen Kopfstand und die Krähe zu schaffen (aber psssst...)

Bei Yoga und überall sonst trifft das bestimmt zu.
Ich habe auf jedenfall für mich beschlossen nochmal 30 Tage täglichen Yogas dranzuhängen. Und dabei hoffentlich auch immer mal ein Foto zu posten.
Unter uns gesagt habe ich sogar die Idee von #365daysofYoga im Kopf rumschwirren, aber wir wollen ja mal nicht übertreiben. Erstmal kleine Schritte...


Ich würde mich freuen, wenn jemand von euch Lust hätte auf Yoga mit mir bei Instagram ;) Die Yogachallenge von "Yoga with Adriene" kann ich dafür echt nur empfeheln. ICH werde davon bestimmt ab und an mal ein Video wiederholen!


Wie gehts euch? Was macht ihr so sportliches zur Zeit? Rollt ihr auch die Yogamatte mit mir aus?
Was haltet ihr davon Yogaselfies zu posten?



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen