Mittwoch, 4. März 2015

Instagram gibt Yogamotivation und -inspiration

Hallo ihr Lieben,

Ich bin ja immer am grübeln, was ich schönes für euch schreiben könnte. Manchmal kommen sofort Ideen und manchmal habe ich einfach die reinste Flaute.
Dabei ist manches eigentlich so naheliegend, dass ich mich schon fast nicht mehr traue es aufzuschreiben.

(Ja, ich habe mich gerade auch gefragt was ich eigentlich sagen will mit dieser Einleitung...hihi.)

Was soll ich auch lang herum reden? Schließlich habe einen Blog, deswegen ist es eigentlich schon sofort klar das ich jegliche Social Media liebe.
Über meinen Blog habe ich schon soviele liebe Menschen kennengelernt und manche sogar schon getroffen. Eure Kommentare und Meinungen zu lesen ist einfach immer toll...

Mein neueste Liebe ist allerdings Instagram! Ich nutze es schon fast seit Beginn meines Blogs, glaube ich. Hier und da mal Fotos mit der Welt teilen, ein paar Bloggern und Promis folgen - ihr kennt das!

Allerdings habe ich erst dank meiner Yogachallenge seit Anfang des Jahres gemerkt wie toll Instagram wirklich ist!
Ich liebe es über Hashtags nach anderen Yogis zu schauen. Es gibt ja soviele "professionelle" Yogis, die ihre Bilder in den tollsten Regionen schießen und dabei die krassesten Verknotungen zeigen.

Natürlich bin ich da so ein klitzekleinesbisschen neidisch, aber schließlich ist der Weg das Ziel. Ich habe schließlich erst angefangen mehr Yoga zu machen.

Aber was ich eigentlich noch besser finde als die ganzen Profis, sind die "Normalos" wie du und ich.
Yogis, die auch zuhause vor dem Sofa ihre Matte ausrollen oder Yogis, die vielleicht nicht die sonst übliche gertenschlanke Figur haben.
So deutlich zu sehen, dass auch andere sich zeigen trotz das sie vielleicht auch nicht perfekt sind - ich glaube, dass macht für mich den Reiz aus. Die Motivation und den Mut mich auch zu zeigen, mit vielleicht ein paar Speckröllchen zuviel und mit Positionen die vielleicht "anfängermäßig" sind.

Und vorallem ist alles so extrem positiv. Ob das nun nur an den Yogis liegt oder einfach Glück ist..
Bisher hatte ich noch keinen einzigen blöden Kommentar, sondern eher mal einen guten Tipp.
Genau das was ich brauche, weil ich doch nur alleine übe.
Ein bisschen Gemeinschaftsgefühl alleine im Wohnzimmer!

Ich liebe Instagram und die vielen tollen Yogis dort. Es macht einfach süchtig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen